Da geht´s lang...

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Auszeichnungen

 

Hausmeister

Thorsten Krüssel   
0151-57154232

Frank Kappen       
0151-57154231


Montag - Donnerstag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr
Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Fotogalerie

Herzlich willkommen bei der Martinus-Oberschule in Haren (Ems)

Aktuelles

  • Traditionell findet das Verkehrsprojekt in Haren seit vielen Jahren zu Beginn des Herbstes statt, um die Sicherheit der Harener Schüler:innen auf den Straßen in der dunklen Jahreszeit zu erhöhen. Nachdem es im letzten Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, konnte es am vergangenen Freitag wieder stattfinden. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten, die das Projekt möglich gemacht haben.

  • Der Tanganjikasee ist der zweitgrößte See Afrikas. Außerdem ist er der zweittiefste See der Erde. In ihm lebt eine Vielzahl von Fischen, aber auch Flusspferde.

    Solche Hippos erstellten die Schüler:innen der Klasse 8d im Technik-Unterricht und präsentierten sie in der passenden Umgebung. Aus Plastikfolie, Holzresten, Sand, Steinen und Grünzeug entstand eine interessante Seenlandschaft für die Flusspferde.

    Traurig waren alle Schüler:innen, als der Tanganjikasee wieder abgebaut werden musste. Allen bleibt aber ein selbstgestalteter Stifthalter in Form eines Hippos als Erinnerung.

  • Am 11.10. fuhren die beiden Sprachlernklassen in den Naturzoo nach Osnabrück. Für einige Schüler:innen der Sprachlernklasse war das die erste Begegnung mit den wilden Tieren. Bei bestem Wetter bestaunten sie die heulenden Wölfe und die flinken Polarfüchse.

  • Bei unerwartet gutem Wetter lag für die Schüler:innen der Klasse 7c der Fokus für einen Tag mal nicht auf Mathe oder Deutsch, sondern auf der Klassengemeinschaft. Ziel des Klassenstärkungs-programms ist die Verbesserung der Klassengemeinschaft und der Ausbau der Teamfähigkeit. Entsprechend startete der Tag mit einigen spannenden Teambuilding-Spielen, wie etwa dem Pipeline-Spiel, bei dem ein Ball mittels mehrerer Pipelinestücke ans Ziel gebracht werden muss. Unterstützt wurde die Aktion auch durch Frau Kannegießer. Gut aufgewärmt ging es danach im gemeinsamen Fußmarsch zum Hochseilgarten in Schloss Dankern. Dort wurde gemeinsam im anspruchsvollen Hochseilgarten und im niedrigeren Kletterparcours geklettert. Hier kam es vor allem darauf an, sich gegenseitig Mut zu machen. Auch die Lehrpersonen Frau Wilmes und Frau Wessels ermutigten vom Boden aus, versuchten Ängste zu nehmen und spornten an. Anschließend wurde mit geschnittenem Obst, Gemüse und natürlich ein paar Süßigkeiten auf den Wiesen in der Nähe des Schlosses gemeinsam gepicknickt. Zum Schluss ging es zu Fuß wieder zurück zur Schule. Die Schüler:innen waren am Ende des Tages vor allem vom Klettern und Picknicken begeistert. So macht die Verbesserung der Klassengemeinschaft Spaß!

  • Die Schulgemeinschaft der Martinus-Oberschule gratuliert Ursula Schmitt-Senger zum 25-jährigen Dienstjubiläum und bedankt sich herzlich für ihre engagierte und leidenschaftliche Arbeit für unsere Schule.

  • Am vergangenen Freitag (01.10.) führte eine weitere lokalgeschichtliche Exkursion unter der Leitung von Frau Griep den WPK-Geschichte der 8. Klassen zum Harener Dom. Die weithin sichtbare Martinus-Kirche, die für viele das Harener Wahrzeichen ist, hat eine spannende und bewegte Geschichte, zu der Frau Vorjans zahlreiche anschauliche Informationen und Fakten bereithielt. Außerdem erläuterte sie die eindrucksvolle Bauweise des Gebäudes. Bei windigem, aber sonnigem Wetter erfuhren die Schüler:innen im Domhof, dass die Stadt 1945 von alliierten Truppen beschossen wurde und die Schwester Kunigunde die Stadt vor weiterem Unheil rettete, indem sie unter Lebensgefahr ein weißes Bettlaken aus dem Kirchturm hielt.

  • Die Schulgemeinschaft der Martinus-Oberschule beglückwünscht ihre neuen Schülersprecher:innen Miriam Mahfous (10a, 2.v.l.), Tarik Tahiri (9b, links) und Lara Deters (9c, 2.v.r.) sowie ihren neuen Schülervertreter Tom Silas Müller (10e, rechts) zur gewonnenen Wahl. In ihrer Funktion als Schülervertretung sind sie künftig ebenfalls Mitglieder des Schulvorstands.

  • Am 24.09.2021, dem Freitag vor der eigentlichen Bundestagswahl, fand an der Martinus- Oberschule Haren die Juniorwahl für die Jahrgangsstufen 9 und 10 statt.

    Die Juniorwahl ist eine simulierte Bundestagswahl für Jugendliche, die noch nicht wahlberechtigt sind. Der Ablauf des Wahlvorgangs entspricht von der Wahlbenachrichtigung, über den Wahlzettel, bis zum Urnengang dem herkömmlichen Wahlprinzip der Bundestagswahl und entstammt einer Initiative des Kumulus e.V. Berlin.

    Unter der Leitung von Ursula Schmitt-Senger wurden verschiedene Helfergruppen ein-gerichtet. Schüler:innen meldeten sich freiwillig als Wahlhelfer, als Begleitung des Wahlvorstandes und als praktische Helfer für die Organisation dieser Wahl. Die Wahlhelfer:innen mussten Wähler-verzeichnisse erstellen, Wahlbenachrichtigungs-karten ausfüllen, mit Adressen versehen und versenden. Ein Wahllokal wurde nach genauen Vorgaben errichtet und den Wähler:innen zur Verfügung gestellt.

  • Wie bereits am 28.06.2021 berichtet, hat die Martinus-Oberschule an der Aktion „Tulpen für Brot“ teilgenommen. Schüler:innen der 8. Klassen hatten 300 Blumenzwiebeln gepflanzt und die Tulpen später verkauft. Der Erlös von 180 € kommt bedürftigen und krebskranken Kindern zugute. Dieses Engagement der Schüler wurde nun mit einer Urkunde geehrt.

  • Am vergangenen Freitag begaben sich die Schüler:innen des WPK Geschichte (Kl. 8) mit ihrer Lehrerin Frau Griep auf eine Exkursion, um die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Haren vor Ort zu erkunden. Neben einem Besuch am ehemaligen Standort der Harener Synagoge, die bis 1938 auf dem Gelände der heutigen evangelischen Kirche stand, und bei dem Ulrike Vorjans sehr anschaulich über die Geschichte der Synagoge berichtete, erkundeten die Schüler:innen auch die Stolpersteine, die an verschiedenen Orten in der Stadt zu finden sind. Die Pflastersteine aus Messing, so erfuhren die Schüler:innen, erinnern mit ihrer Inschrift an das Schicksal der jüdischen Harener, die während der Zeit des Nationalsozialismus Opfer der Nazis wurden. Eine teinehmende Schülerin zeigte sich am Ende der Exkursion tief beeindruckt: "Der Ausflug war sehr interessant. Bisher war mir nicht klar, dass hier damals so viel passiert ist." Weitere Exkursionen zur Stadtgeschichte Harens, auf die sich die Schüler freuen können, sind bereits geplant.

  • Morgen in einer Woche ist es soweit: Am 24.09.2021 findet für die 10ten Klassen die Juniorwahl an der Martinus-Oberschule statt. Das Wahllokal ist vorbereitet, die Urne ist versiegelt und Wahlkabinen mit Sichtschutz sind aufgebaut. Es kann also losgehen. Bis dahin heißt es für die Schüler: Wahlprogramme lesen und Kandidaten googeln. Wir sind gespannt.

  • Die jüngsten Mitglieder der Martinus-Schulgemeinschaft haben die erste Schulwoche erfolgreich gemeistert. Die letzten Tage waren von vielen neuen Eindrücken, Regeln und Informationen geprägt. Nach diesen ersten Tagen finden sich die neuen Schüler:innen aber schon gut in den neuen Gebäuden zurecht und auch die meisten Lehrer:innen kennen sie bereits mit Namen. Noch besser kennen sie nach den ersten sieben Schultagen aber die neuen Klassenkamerad:innen, mit denen sie die nächsten Jahre unsere Schule besuchen werden.

Aktuelles

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Fotogalerie