Da geht´s lang...

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Auszeichnungen

 

Hausmeister

Thorsten Krüssel   
0151-57154232

Frank Kappen       
0151-57154231


Montag - Donnerstag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr
Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Fotogalerie

Herzlich willkommen bei der Martinus-Oberschule in Haren (Ems)

Aktuelles

  • Whatsapp, Instagram und Co. - Theater gegen Cybermobbing für Harener Schüler

    Haren. Im Rahmen ihrer Präventionsarbeit gehen die Martinus-Oberschule sowie das Gymnasium Haren gemeinsame Wege. Mit „Younet!“ gastierte ein mobiles Tourneetheater im Forum des Schulzentrums, um den Schülern der Jahrgänge 5 bis 7 eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Cybermobbing zu ermöglichen.

    "Dabei konnten die beiden Schauspieler die jungen Zuschauer nicht nur mit einem modernen Bühnenbild in ihren Bann ziehen, sondern die Schüler auch inhaltlich fesseln", heißt es in einer Pressemitteilung. Gezeigt wurde die Geschichte zweier junger Menschen, die einen Youtube-Kanal ins Leben rufen, wobei das gemeinsame Projekt schon bald die Frage aufwirft, wer welche Bilder verwenden darf.

  • Zum Abschluss des Schuljahres erkundeten 25 Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Geschichte und Niederländisch den Wildlands Adventure Zoo in Emmen. Ein besonderes Highlight stellte dabei die Safaritour dar, bei der aus nächster Nähe Giraffen, Nashörner, Zebras, Kamele und Paviane betrachtet werden konnten. Bei einer Bootstour durch den Dschungel entdeckten die Schülerinnen und Schüler unter anderem Klammeraffen und Kattas aus Madagaskar. Die Fahrt mit der Achterbahn „Tweestryd“ sorgte für Spannung und bei einer 4D-Testfahrt konnte das Polargebiet erforscht werden. Nach dem Zoobesuch ging es in die Innenstadt vom Emmen, die sich direkt gegenüber des Zoos befindet. Begleitet wurde die Fahrt von Frau Griep und Frau Roelfes. Vielen Dank dafür!

  • Sommerfest mit neuen Dimensionen

    Unser traditionelles Sommerfest vom Profil Gesundheit und Soziales haben wir in diesem Jahr erweitert. Nachdem wir eine Kooperation mit dem Seniorenzentrum St. Martinus aufgebaut hatten, beschlossen wir, neben den Menschen mit Behinderungen auch eine Seniorengruppe einzuladen.

    Wir gingen mit unseren Gästen in die Kunsträume, weil der Wettergott es diesmal nicht ganz so gut mit uns meinte. Auf vielen einzelnen Leinwänden malten wir gemeinsam Sommerimpressionen, die demnächst als Collage das Schulgebäude zieren werden. Unsere Gäste des Seniorenzentrums genossen die ungewohnten Aktivitäten in ungewohnten Räumen, aber ganz besonders die vielen neuen Kontakte.

  • Martinus-Oberschule Haren verabschiedet 123 Absolventen

    Haren. „Einmal“- Unter diesem Motto fand die Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler der Martinus-Oberschule Haren statt.

    Die Abschlussfeier für die 123 Jugendlichen wurde in der Herz-Jesu Kirche in Altharen eröffnet. Schwester Effata leitete den von den Absolventen mitgestalteten ökumenischen Gottesdienst, in dem sowohl ein Rückblick auf die vergangenen Schuljahre als auch ein Ausblick auf die Zukunft thematisch im Vordergrund standen.

  • Tro di wat, proot Platt!

    „Platt is cool!“ - Das finden auch Hendrik Lüken und David Pinkernell, die am diesjährigen Lesewettbewerb „Schüler lesen Platt“ teilgenommen haben und Schulsieger geworden sind. Unter der Leitung von Frau Feldker und Frau Roelfes haben sie sich sehr engagiert auf den Kreisentscheid in Sögel vorbereitet und die Martinus-Oberschule dort würdig vertreten. Als Anerkennung für das Interesse an der plattdeutschen Sprache und für die große Einsatzbereitschaft überreichte Frau Roelfes beiden Schulsiegern eine Urkunde und einen Gutschein.

  • Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

    Am kommenden Montag findet der Schnuppernachmittag um 15:00 Uhr statt.


    Datum: 01.07.2019

    Uhrzeit: 15:00 Uhr


    Wir freuen uns auf euch!

  • Net-Piloten an Oberschule Haren klären über Internet-Gefahren auf

    Die Neuntklässler der Martinus-Oberschule Haren klären junge Mitschüler über Gefahren von Internetnutzung und PC-Spielen auf

    Exzessiver Computerspiel- und Internetgebrauch ist ein Grund zur Sorge. Die Medien lenken von der Schule ab, die Schüler sind müde, weil sie die ganze Nacht gezockt haben. Bereits in den unteren Jahrgängen ist die Mediensucht nicht zu verleugnen.

    Um die Schüler für den Umgang mit diesen Medien zu sensibilisieren, ohne den mahnenden Finger der Erwachsenen zu erheben, hat die Martinus-Oberschule die Schüler der Klassen 9 zu Net-Piloten ausbilden lassen. Geschult und ausgebildet wurden sie von Steffi Kramer von der Diakonie Emsland/Papenburg, Fachbereich Suchtprävention. Die Martinus-Oberschule arbeitet seit Jahren eng mit der Beratungsstelle zusammen und kann daher als erste Schule das Pilotprojekt umsetzen.

  • Martinus-Oberschüler aus Haren arbeiten für den guten Zweck

    Martinus-Oberschüler arbeiten für den guten Zweck. Während die Abschlussschüler in den mündlichen Prüfungen schwitzten, engagierten sich die anderen Schüler am Sozialen Tag und erarbeiteten eine Rekordsumme von fast 8000 Euro.

    Die Betriebe, in denen die Schüler an diesem Tag arbeiten, unterstützen das Projekt von „Schüler helfen Leben“ gerne und bezahlen die Arbeit der Schüler großzügig. Auch die Beträge von Familienmitgliedern und Bekannten waren dieses Jahr enorm hoch.

    Mit den erarbeiteten Geldern werden beispielsweise die Projekte „Gegen Rassismus" in Serbien und "Für Kinderrechte" in Jordanien gefördert. Das Geld kommt vor allem Kindern und Jugendlichen zugute, die in bitterer Armut, in Angst, Diskrimination und sozialer Benachteiligung leben.

  • Der WPK Geschichte begab sich in diesem Halbjahr auf die Spuren der Harener Geschichte und besuchte dabei einige außerschulische Lernorte. Es wurden Exkursionen zum Schifffahrtsmuseum, der evangelischen Johanniskirche sowie zu verschiedenen Bauwerken der Harener Innenstadt unternommen. Die Schüler erhielten durch das Erkunden der Museumsschiffe und die Erklärungen von Herrn Schepers Einblicke in die Geschichte der Harener Schifffahrt. Beim Besuch der evangelischen Kirche erklärte Frau Vorjans den Schülern unter anderem, dass an diesem Ort bis November 1938 die jüdische Synagoge stand. Die Schüler erfuhren, wie an das Schicksal der Harener Juden im Nationalsozialismus heute in unserer Stadt erinnert wird. Durch die Exkursionen konnten sich die Schüler aktiv mit der Geschichte ihrer Heimatstadt auseinandersetzen.

  • Im Rahmen eines gemeinsamen Tagesausflugs aller Klassen 6 besuchten unsere Schülerinnen und Schüler zunächst das Museumsdorf Cloppenburg.

    Hier lernten sie zu ihrem großen Erstaunen, dass der Urin früher ein wichtiger Bestandteil für das Farbpulver der Blaufärber war, weil er nach den Kneipengängen mit Alkohol versetzt war.

    Insgesamt konnten die Kinder an vier verschiedenen Workshops teilnehmen.

    Eine Gruppe durfte sich Taschen in Blaudrucktechnik gestalten. Dabei wurden Stempelkissen benutzt, die zum Teil über 500 Jahre alt sind.

  • 21 Schüler der Martinus-Oberschule haben für die Martinus-Oberschule am diesjährigen Harener Citylauf teilgenommen. Alle erreichten trotz hochsommerlicher Temperaturen tolle Ergebnisse und freuten sich über eine Urkunde, eine Medaille und ein wohlverdientes Eis. Die Martinus-Oberschule bedankt sich beim Organisationsteam für eine schöne Veranstaltung und bei Emsland Frischgeflügel für die Übernahme sämtlicher Startgelder für alle Schüler!

  • Schüler der Martinus-Oberschule Haren sammeln für "500 Deckel gegen Polio"

    An der Martinus-Oberschule in Haren sind in den letzten Wochen Tausende von Plastikdeckel gesammelt worden, um damit Impfstoffe gegen Polio finanzieren zu können.

    Drei Monate lang sammelte die Schulgemeinschaft der Martinus- Oberschule Haren fleißig Kunststoffdeckel. Nun wurde das Projekt „Deckel gegen Polio“ abgeschlossen und alle sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Initiiert durch den Rotary Club Lingen wurden mit Hilfe der Schüler des Profils Gesundheit und Soziales und der betreuenden Lehrerin Ursula Schmitt-Senger Sammelstellen für Plastikdeckel an der Schule eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler des Profilkurses informierten alle Klassen der Schule und auch die Lehrerschaft über die Einzelheiten zu diesem Projekt.

  • Harener Schülerinnen zeigen Engagement für Europa

    Haren. Für ihre Arbeit zum 66. Europäischen Wettbewerb sind Schülerinnen der Martinus-Oberschule Haren ausgezeichnet worden. Zwei Harenerinnen wurden schon zum zweiten Mal für ihr europäisches Engagement geehrt.

    Der Europäische Wettbewerb will dazu beitragen, dass Kritiker wie Befürworter des europäischen Projektes zu Wort kommen. Das Motto „YOUrope – es geht um dich!“ ist eine Einladung an Schüler in Deutschland, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Marie Anneken und Henrieke Bramsmann, Schülerinnen aus der Klasse 10 c der Martinus-Oberschule Haren wurden für ihren Wettbewerbsbeitrag zum Europäischen Wettbewerb zur Preisverleihung in den Niedersächsischen Landtag eingeladen. Leider konnten sie dieser Einladung nicht nachkommen, da sie sich gerade auf einer Klassenfahrt in Berlin befanden.

  • Europatag

    Anlässlich des diesjährigen Europatages haben sich erneut Schüler der Martinus-Oberschule mit Europa-relevanten Themen beschäftigt. Die Klassen 8d, 8e und 10b setzten sich in einem mehrwöchigen Projekt mit den Gefahren der zunehmenden Plastikvermüllung auseinander, untersuchten vermeintliche Lösungsansätze und beleuchteten diese kritisch. Ihre Ergebnisse präsentierten sie am 28. Mai der SPD-Politikerin Andrea Kötter und dem CDU-Politiker Bernd-Carsten Hiebing. Ihren 45-minütigen Vortrag, in dem u.a. Gefahren für Mensch und Umwelt, Zerfallsprozesse von Kunststoff, hormonelle Wirkung von PET-Flaschen, Mikroplastik in der Nahrungskette und die Grenzen des Recyclings aufgezeigt wurden, schlossen die Schüler mit dem Fazit, dass lediglich eine drastische Reduktion von Plastik zu einer Lösung der Problematik führen kann. Mit diesem Fazit verbunden war ein Appell an die beiden Politiker, dir Politik müsse hier stärker tätig werden, mehr Anreize bieten und klarere Grenzen aufzeigen. In der anschließenden Diskussionsrunde standen die beiden Gäste von SPD und CDU Rede und Antwort und gaben Einblicke in ihren politischen Arbeitsalltag. Den Eindruck der Schüler, mit derartigen Veranstaltungen auch etwas bewegen zu können, bestätigten Frau Kötter und Herr Hiebing und lobten das Engagement der Schüler. Das Bewusstsein der Schüler der Martinus-Oberschule für umweltrelevante Themen entspräche klar dem Zeitgeist, wie sich auch bei den Wahlen zum EU-Parlament gezeigt hätte.

Aktuelles

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Fotogalerie