Da geht´s lang...

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Auszeichnungen

 

Hausmeister

Thorsten Krüssel   
0151-57154232

Frank Kappen       
0151-57154231


Montag - Donnerstag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr
Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr

Fotogalerie

Herzlich willkommen bei der Martinus-Oberschule in Haren (Ems)

Aktuelles

  • Schüler der Martinus-Oberschule Haren sammeln für "500 Deckel gegen Polio"

    An der Martinus-Oberschule in Haren sind in den letzten Wochen Tausende von Plastikdeckel gesammelt worden, um damit Impfstoffe gegen Polio finanzieren zu können.

    Drei Monate lang sammelte die Schulgemeinschaft der Martinus- Oberschule Haren fleißig Kunststoffdeckel. Nun wurde das Projekt „Deckel gegen Polio“ abgeschlossen und alle sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Initiiert durch den Rotary Club Lingen wurden mit Hilfe der Schüler des Profils Gesundheit und Soziales und der betreuenden Lehrerin Ursula Schmitt-Senger Sammelstellen für Plastikdeckel an der Schule eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler des Profilkurses informierten alle Klassen der Schule und auch die Lehrerschaft über die Einzelheiten zu diesem Projekt.

  • Harener Schülerinnen zeigen Engagement für Europa

    Haren. Für ihre Arbeit zum 66. Europäischen Wettbewerb sind Schülerinnen der Martinus-Oberschule Haren ausgezeichnet worden. Zwei Harenerinnen wurden schon zum zweiten Mal für ihr europäisches Engagement geehrt.

    Der Europäische Wettbewerb will dazu beitragen, dass Kritiker wie Befürworter des europäischen Projektes zu Wort kommen. Das Motto „YOUrope – es geht um dich!“ ist eine Einladung an Schüler in Deutschland, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Marie Anneken und Henrieke Bramsmann, Schülerinnen aus der Klasse 10 c der Martinus-Oberschule Haren wurden für ihren Wettbewerbsbeitrag zum Europäischen Wettbewerb zur Preisverleihung in den Niedersächsischen Landtag eingeladen. Leider konnten sie dieser Einladung nicht nachkommen, da sie sich gerade auf einer Klassenfahrt in Berlin befanden.

  • Während die Abschlussschüler ihre letzten mündlichen Prüfungen hinter sich gebracht haben, schuften unsere Jüngsten an einem Arbeitsplatz ihrer Wahl für soziale Zwecke. Ob sie bei Oma den Abwasch machen oder in einer Werkstatt an Autos schrauben bleibt ihnen überlassen. Lena aus der Klasse 5c hat sich für die Bäckerei Ganseforth entschieden und arbeitet heute fleißig in der Filiale, um das soziale Projekt zu unterstützen. Mit den Geldern des Sozialen Tages werden 20 Partnerprojekte in den Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Jordanien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien unterstützt.

  • Europatag

    Anlässlich des diesjährigen Europatages haben sich erneut Schüler der Martinus-Oberschule mit Europa-relevanten Themen beschäftigt. Die Klassen 8d, 8e und 10b setzten sich in einem mehrwöchigen Projekt mit den Gefahren der zunehmenden Plastikvermüllung auseinander, untersuchten vermeintliche Lösungsansätze und beleuchteten diese kritisch. Ihre Ergebnisse präsentierten sie am 28. Mai der SPD-Politikerin Andrea Kötter und dem CDU-Politiker Bernd-Carsten Hiebing. Ihren 45-minütigen Vortrag, in dem u.a. Gefahren für Mensch und Umwelt, Zerfallsprozesse von Kunststoff, hormonelle Wirkung von PET-Flaschen, Mikroplastik in der Nahrungskette und die Grenzen des Recyclings aufgezeigt wurden, schlossen die Schüler mit dem Fazit, dass lediglich eine drastische Reduktion von Plastik zu einer Lösung der Problematik führen kann. Mit diesem Fazit verbunden war ein Appell an die beiden Politiker, dir Politik müsse hier stärker tätig werden, mehr Anreize bieten und klarere Grenzen aufzeigen. In der anschließenden Diskussionsrunde standen die beiden Gäste von SPD und CDU Rede und Antwort und gaben Einblicke in ihren politischen Arbeitsalltag. Den Eindruck der Schüler, mit derartigen Veranstaltungen auch etwas bewegen zu können, bestätigten Frau Kötter und Herr Hiebing und lobten das Engagement der Schüler. Das Bewusstsein der Schüler der Martinus-Oberschule für umweltrelevante Themen entspräche klar dem Zeitgeist, wie sich auch bei den Wahlen zum EU-Parlament gezeigt hätte.

  • Liebe Frau Reinink, wir gratulieren zum bestandenen Referendariat und wünschen dir für deine Zukunft als Lehrerin alles Gute.

  • Letzte Woche hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 die Möglichkeit in den Französischunterricht zu schnuppern. Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Klasse 8 gestalteten Stellwände mit Einblicken in die Aktivitäten und Unterrichtsinhalte des Französischunterrichts, wie z.B. die Erstellung eines eigenen Fotocomics, einer Modenshow, die Arbeit mit einem französischen Krimi und dem Highlight für alle Schülerinnen und Schüler – der Ausflug nach Paris. Während des Rundgangs konnten die neuen Klassen 5 die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler zum Wahlpflichtkurs Französisch befragen. Wir hoffen, dass durch diesen kleinen Einblick in das Fach Französisch das Interesse an der Sprache geweckt werden konnte.

  • Polizeihauptkommissar Hartmut Bruns vom Polizeikommissariat Meppen besuchte die achten Klassen der Martinus-Oberschule. Im Rahmen der Drogenprävention informierte er die Jugendlichen über Gefahren und rechtliche Konsequenzen von illegalem Alkohol- und Drogenkonsum.

    Er erzählte über die gefährliche Wirkung von Cannabis, Kokain, Heroin uns die Folgen von synthetischen Drogen wie z.B. Chrystal Meth oder Ecstasy. Die Schüler zeigten großes Interesse an den Zahlen über den tatsächlichen Drogenkonsum und deren Folgen und hatten viele Fragen, die Herr Bruns ihnen alle beantworten konnte.

  • Eine Woche Geschichte, Politik, Kunst, Kultur und Sport Nonstop! Wir haben alles gesehen! Haben aktiv an Diskussionen und Gesprächen im Bundesrat und Bundestag teilgenommen, durften dank eines Zeitzeugen und ehemaligen Insassen die Geschichte der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hautnah erfahren, gruselten uns im Dungeon oder umarmten Elyas M´Barek in Madame Tussauds. Mit dem Rad sind wir quer durch Berlin gefahren, sind im JUMP House bis unter die Decke gesprungen und der ein oder andere ist sogar mit einer weißen Limo durch Berlin gecruist. Und wer bei der Blue Man Group aus Versehen in der ersten Reihe gesessen hat, hat für´s Leben gelernt….Es war eine aufregende und tolle Woche, die wir nie vergessen werden!

  • Herr Berenzen übergibt den Erlös aus dem Frühstücksverkauf als Spende an den Förderverein der Martinus-Oberschule. Vielen Dank für diese großzügige Unterstützung!

  • Am 10.Mai fuhren 35 Schüler der Jahrgänge 8, 9 und 10 der Martinus-Oberschule Haren mit dem Bus nach Paris. Nach acht Stunden Busfahrt erreichte die Gruppe mit großer Spannung die Weltstadt. Trotz des anfänglichen Regenwetters ließen sich die Schüler die Vorfreude nicht vermiesen. Vom Eiffelturm aus ging es zu Fuß Richtung Louvre. Auf dem Weg dahin konnten die Schüler einen Einblick in die Pariser Innenstadt gewinnen. Im Louvre sahen sie eines der bekanntesten Kunstwerke der Welt, die Mona Lisa. Anschließend wurde Paris in Kleingruppen erkundet. Mit neuen unvergesslichen Eindrücken stiegen die Schüler dann um 19 Uhr am Arc de Triomphe in den Bus und es ging wieder zurück Richtung Heimat.

  • Viele Grüße aus England senden die Schüler und Kollegen!

  • Erneut hervorragende Leistungen erzielt - "jugend creativ"

    Mitmachen lohnt sich – das konnten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst Klasse 7 heute erfahren. Zum Dank für ihre Teilnahme am Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken bekamen sie eine virtuelle Brille und ein Linealarmband geschenkt.

    Zum diesjährigen Wettbewerbsthema „Musik bewegt“ fertigten die Schülerinnen und Schüler Zeichnungen, Collagen und Malereien im Kunstunterricht an.

    Dass Frau Rüther in ihrem Kunstunterricht außergewöhnliche Kunstobjekte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erstellt, wurde schon bei der letzten Aktion gegen den Plastikmüll in unserer Umwelt deutlich.

  • 400.000 EURO FÜR INNOVATIVE SCHULPROJEKTE

    An Schulen wird in vielerlei Hinsicht innovativ gearbeitet und gedacht. Unter dem Motto „WIR erkunden neue Wege“ fördert die Sparda-Bank West im Auftrag ihres Gewinnsparvereins in diesem Jahr Schulen, die Neues wagen.

    Die Martinus-Oberschule hat sich mit dem Projekt "Plastikfrei-wir sind dabei!" angemeldet. Also votet eifrig für unsere Schule, damit auch wir einen Teil des Geldes gewinnen.

    Klickt den Link:

    https://www.spardaspendenwahl.de/profile/martinus-oberschule-haren/

  •  Alte Traditionen erleben

    Jeden Monat treffen sich die Schüler des Profils Gesundheit und Soziales mit den Senioren des Martinusstifts. Beim gestrigen Treffen wurde das Thema „Mai“ eifrig diskutiert und behandelt. Dabei berichteten die Senioren über den alten Brauch des Maialtars. Mit einigen Requisiten von Frau Feldker konnte ein Maialtar aufgebaut werden. Nach einer ausgiebigen Kaffeepause wurde es dann musikalisch. Frau Südkamp hatte sich bereit erklärt, mit den Senioren zusammen Mai- und Frühlingslieder zu singen. Natürlich durfte das Lied "Der Mai ist gekommen" nicht fehlen. Ein toller Nachmittag, an dem sich die verschiedenen Generationen ein ganzes Stück nähergekommen sind.

  • Betriebsbesichtigung bei Emsland-Frischgeflügel

    Die Schüler des Profils Gesundheit und Soziales der Jahrgangsstufe 9 erhielten bei der Firma Emsland-Frischgeflügel einen Einblick in die Firmengeschichte und Firmenphilosophie. Außerdem wurden Berufssparten mit den entsprechenden Angeboten an Ausbildungsplätzen von Herrn Schmidt und Frau Bögemann vorgestellt. Zudem erhielt die Gruppe einen Rundgang durch die Produktionshalle. Wir bedanken uns bei der Firma Emsland-Frischgeflügel für den herzlichen Empfang, die interessanten Informationen und für das reichhaltige Frühstück.

Aktuelles

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Fotogalerie