Da geht´s lang...

  • Schöne Herbstferien wünscht die Martinus-Oberschule Haren

    Schöne Herbstferien wünscht die Martinus-Oberschule Haren
  • Kennenlerntage in Papenburg

    Vom 25. – 27.09. verbrachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Schmitt-Senger und Frau Rosen ein paar Tage im Jugendgästehaus in Papenburg, um sich besser kennen zu lernen und zu einer guten Klassengemeinschaft zu werden. Am Mittwoch ging es mit dem Zug los. Nach dem Mittagessen verbrachten die Schüler den Nachmittag mit Spielen zur Teambildung zum Thema: „Spiel, Spaß, Spinnerei“. Am Abend lernten alle mittels einer Rallye die Stadt Papenburg ein wenig näher kennen. Donnerstag fuhren alle gleich nach dem Frühstück zur Kletterhalle in Werlte. Auch hier gab es zunächst verschiedene Spiele zur Stärkung des Klassenteams. Nach der Mittagspause kam es zum Highlight: Die Kletterwand in vielen Variationen. Die meisten Schüler/innen waren so begeistert, dass sie bis zu 20x !!! die Wand und/oder Leiter bis zum Gipfel erklommen. Völlig erschöpft fuhren alle zurück zur Unterkunft. Auch abends wurde es wieder sportlich, denn zu Fuß ging es durch den Regen zum Bowling-Center. Nach so viel Anstrengung konnte jeder in der Nacht gut schlafen. Am Freitag wurden die Koffer wieder gepackt und es ging glücklich wieder mit dem Zug nach Hause.

  • Sportevent "Trixitt" erneut an der Martinus-Oberschule Haren

    Haren. Bereits letztes Jahr konnte "Trixitt" mit einem Sportplatz voller Sportspiele aufwarten. Das junge Unternehmen aus Bochum, das wieder mit der Durchführung des Sportprojekts beauftragt wurde, hat dieses Jahr die Schüler mit neuen Wettkämpfen begeistern können. Die Alternative zu den Bundesjugendspielen kommt bei ihnen sehr gut an.

    „Die Schüler kämpfen hier für ihr Team, für ihre Klasse. Jeder kann und muss sich beteiligen. Die Klasse gewinnt nur als gute Mannschaft, alle werden gebraucht. Die Bundesjugendspiele sind längst nicht mehr so attraktiv wie früher.“, äußert sich Georg Belke, Leiter des Fachbereichs Sport, der bereits letztes Jahr Trixitt an die Schule holte.

    600 Schüler in Bewegung

    Die Initiatoren konnten sich keine besseren Bedingen wünschen: Bei hervorragendem Wetter kämpften die Klassen beim „Menschenkicker“ gegeneinander und rannten beim „Laufkegeln“, um möglichst viele Kegel in kurzer Zeit zu treffen. Die typischen Disziplinen der Bundesjugendspiele werden nicht gefordert. Statt Weitsprung gibt es den „Kängurusprung“ und die Sprintstecke wird mit dem Tretroller abgefahren.

    Jede Klasse trat gegen die anderen Klassen ihres Jahrgangs an und musste sich in sechs verschiedenen Sportarten gegen die Mitschüler behaupten. Die Resonanz ist durchweg positiv. „Tic Tac Toe konnte ich schon immer gut!“, freut sich Sina aus Klasse 5 über den Sieg ihrer Klasse. „Aber bei der Schießbude hatten wir ein bisschen Pech.“ Sieg und Niederlage lagen an diesem Tag nah aneinander, aber auch bei den Schülerinnen und Schülern waren der Spaß und der Teamgeist im Vordergrund.

    Ein Projekt mit Zukunft

    Die Martinus-Oberschule konnte mit Hilfe des Fördervereins das Bochumer Unternehmen wieder an die Schule holen. „Wir versuchen das Projekt als jährliches Highlight in den Schulalltag zu integrieren. Dieser Tag ist für die Schüler etwas ganz Besonderes. Unsere neuen Fünftklässler sind als Klasse nochmal ganz neu zusammengeschweißt worden“, erklärt Schulleiterin Renate Albers-Stahl. Auch die Sportlehrer sind von dem Konzept überzeugt und hoffen auf ein Comeback im nächsten Jahr.

    Hier geht´s zum Artikel

     

  • Fünftklässler für Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisieren

  • Schulwettbewerb Reiten in Dörpen

    Auch in diesem Jahr nahm die Martinus-Oberschule Haren am Schulwettbewerb Reiten teil. Unter dem Motto „Hochzeitstraum“ ritten Meira Mörker und ihr Pferd Sir Edward und Frederike Kassens mit dem Pferd Happy Sunshine eine perfekte Kür, die von vielen Statisten aus der 9c und der 9e unterstützt wurden. So erreichte die Mannschaft einen guten 4. Platz, bei dem nur wenige Punkte für die Bronze-Medaille fehlten.  

  • Kennenlerntage Papenburg der 8e

    Drei sonnige Tage verbrachte die 8e gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Dreyer und Herrn Elixmann in Papenburg, um ihre Klassengemeinschaft zu stärken. So stand am ersten Tag, neben der Erkundung der Innenstadt in Form eines Spazierganges zum schönen Bürgerpark und einer Stadtralley, ein Grillabend an. Am nächsten Tag startete die Klasse nach dem gemeinsamen Frühstück das Teamtraining, welches ihnen unter anderem Geduld, Kommunikationsbereitschaft und Teamwork abverlangte. Nur gemeinsam konnten sie die schwierigen Aufgaben meistern. Anschließend ging es nach einer kurzen Mittagspause bei bestem Wetter in den Kletterwald nach Surwold, in dem die Schüler ihre Risikobereitschaft und ihr Gleichgewichtsvermögen auf die Probe stellen konnten.

  • Kennenlerntage in Papenburg

    Im Rahmen der Kennenlerntage verbrachte die Klasse 8d zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Griep und Frau Roelfes drei Tage im Jugendgästehaus in Papenburg. Dabei standen unter anderem eine Stadtralley, verschiedene Spiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft und ein Besuch im Kletterwald auf dem Programm. Die Kennenlerntage haben sich schon jetzt gelohnt, da neue Freundschaften geschlossen wurden.

  • Kanufahrten auf der Ems

    Im Rahmen des Sportunterrichts wurden die Kanus auch dieses Jahr wieder aktiv genutzt. Der Martinus-Oberschule ist es ein besonderes Anliegen, den Zusammenhalt beim gemeinsamen Rudern in den schuleigenen Kanus zu fördern. Seit vielen Jahren bietet die Schule in der Schifferstadt ihren Klassen die Möglichkeit, das Kanufahren auf dem Wasser zu erlernen.

  • Bestellung der Schulkleidung jetzt möglich!

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

    an der Martinus-Oberschule kann man Schulmerchandise erwerben. Es werden Kapuzenpullis, T-Shirts und eine Tasche angeboten.

    Die Schulkleidung kann bis zum 30.09.2019 über Bestellzettel bestellt werden. Die Bestellzettel sind in jeder ersten großen Pause im Raum der Schülerfirma erhältlich (F002).

    Der Onlineshop der Martinus-Oberschule ist auch außerhalb der Bestellzeiten zu Informationszwecken geöffnet.

    Im Eingangsbereich der Martinus-Oberschule ist die Schulkleidung außerdem in einer Vitrine ausgestellt. 

    Die Schülerfirma "Schulkleidung"

  • Unterricht im grünen Klassenzimmer im Kräutergarten des Heimatvereins Haren

    Unterricht im grünen Klassenzimmer im Kräutergarten des Heimatvereins Haren

    Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Biologie der Jahrgangsstufe 8 lernten den Kräutergarten des Heimatvereins Haren kennen. Es wurden verschiedene Kräuter probiert und sie erfuhren einiges über ihre Wirksamkeit. Außerdem gab es eine kleine Frühstückspause mit Birnen, Äpfeln und Pflaumen, die direkt vor Ort geerntet wurden.

  • Sportevent TRIXITT auch dieses Jahr wieder ein riesen Erfolg!

    Der Sportplatz in Haren verwandelte sich erneut in ein Feld voller Sportspiele. Bei tollem Wetter kämpften die Klassen beim Menschenkicker, an der Schießbude und bei vielen anderen Wettkämpfen gegeneinander. Ein großes Lob an die Schülerinnen und Schüler, die sich für ihre Klasse engagiert haben und ein herzliches Dankeschön an die Kolleginnen und Kollegen, die das Event organisatorisch unterstützt haben.

  • Frau Renate Hisgen feiert ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

    Frau Renate Hisgen feiert ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

    Das gesamte Kollegium der Martinus-Oberschule gratuliert anlässlich des 40-jährigen Dienstjubiläums und wünscht Frau Hisgen weiterhin alles Gute.

  • Schülerinnen und Schüler des Profils Gesundheit und Soziales auf Erkundungstour im Seniorenzentrum St. Martinus Haren

    Schülerinnen und Schüler des Profils Gesundheit und Soziales auf Erkundungstour im Seniorenzentrum St. Martinus Haren

    Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 erkundeten das Seniorenzentrum St. Martinus Haren. Geführt und begleitet wurden sie von Karin Greten und Helma Thyen. Dabei erfuhren sie nicht nur Einzelheiten zu den verschiedenen Wohngruppen und den festen Tagesabläufen, sondern lernten auch die Therapiekaninchen und den Demenzgarten kennen.

  • Schülerinnen des Profils Gesundheit und Soziales unterstützen die Arbeit im Seniorenzentrum St. Martinus Haren

    Schülerinnen des Profils Gesundheit und Soziales unterstützen die Arbeit im Seniorenzentrum St. Martinus Haren

    Bei strahlendem Sonnenschein fand der Sommerausflug der Bewohner des Seniorenzentrums St.Martinus zu den Emswiesen statt. Dort wurde eine traditionelle emsländische Hochzeit nachgespielt. Diese Veranstaltung wurde von Schülerinnen des Profils Gesundheit und Soziales in den Jahrgangsstufen neun und zehn tatkräftig unterstützt. Neben der Schiebehilfe für die Rollstuhlfahrer reichten die Schülerinnen verschiedene Kleinigkeiten zu Essen und Trinken an und lernten gleichzeitig noch einiges über alte emsländische Bräuche. Trotz sprachlicher Hindernisse (dat was allet up Plattdütsch) war es ein toller Nachmittag mit vielen neuen Erfahrungen.

    Rund 70 Senioren klatschen begeistert im Takt zu stimmungsvoller Hochzeitsmusik, schwungvollen plattdeutschen Liedern und altbekannten Schlagern aus den 70er-Jahren, die ein Gesangsduo unter Begleitung eines Akkordeonspielers zum Besten gibt. Dazu reichen einige Schülerinnen der Martinus Oberschule, die das Team des Begleitenden Dienstes ehrenamtlich unterstützen, Käse- und Wursthäppchen sowie Weintrauben.

    „Der Picknicknachmittag bildete den Abschluss einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die wir in diesem Jahr unter einem Motto durchgeführt haben“, informierte Helma Thyen, Mitarbeiterin des Begleitenden Dienstes. „Erinnern und Bewahren“ sei dabei das Ziel gewesen. „Die 60er- und 70er-Jahre“ lautete das Motto. „Die Bewohner haben diese Zeit aktiv miterlebt und wurden durch sie sicher auch geprägt. Die Erinnerung daran wollten wir wieder aufleben lassen“, sagte Elisabeth Schmidt, die die Veranstaltung organisiert hatte.

     

    Den vollständigen Artikel gibt es hier.

  • Plastikfrei - wir sind dabei!

    Im vergangenen Schuljahr startete die Martinus-Oberschule ein riesen Projekt zum Thema Plastik. Tolle Ideen wurden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern umgesetzt. Unter anderem setzte sich die Klasse 9e mit der Zeitung in Verbindung. Dadurch wurde der Schule eine komplette Seite in der NOZ zu der Arbeit an unserer Schule gewidmet.

  • Ganztag

    Ganztag

    Liebe Schülerinnen und Schüler,

    ab Montag findet wieder die Mittagsbetreuung im Aktionsraum statt.

    Montags und dienstags von 12.30 Uhr - 15.30 Uhr  und mittwochs und donnerstags von 12.30 Uhr - 14.00 Uhr.

  • Willkommen an der Martinus-Oberschule

    Unseren neuen Kolleginnen und Kollegen wünschen wir einen guten Start ins neue Schuljahr!

    Von links: Christian Ameln, Frau Bandowski, Paul Esders, Anna Kathmann, Florian Bols, Anna Büter, Lena Rosen und Steffen Glaser.

    Nicht auf dem Foto: FÖS-Kraft Frau Jendt

     

  • Back to school

    Back to school

    Liebe Schülerinnen und Schüler,

     

    wir wünschen euch schöne Restferien und freuen uns auf einen gemeinsamen Start in das neue Schuljahr am Donnerstag, den 15.08.19.

    Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr.

  • Whatsapp, Instagram und Co. - Theater gegen Cybermobbing für Harener Schüler

    Whatsapp, Instagram und Co. - Theater gegen Cybermobbing für Harener Schüler

    Haren. Im Rahmen ihrer Präventionsarbeit gehen die Martinus-Oberschule sowie das Gymnasium Haren gemeinsame Wege. Mit „Younet!“ gastierte ein mobiles Tourneetheater im Forum des Schulzentrums, um den Schülern der Jahrgänge 5 bis 7 eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Cybermobbing zu ermöglichen.

    "Dabei konnten die beiden Schauspieler die jungen Zuschauer nicht nur mit einem modernen Bühnenbild in ihren Bann ziehen, sondern die Schüler auch inhaltlich fesseln", heißt es in einer Pressemitteilung. Gezeigt wurde die Geschichte zweier junger Menschen, die einen Youtube-Kanal ins Leben rufen, wobei das gemeinsame Projekt schon bald die Frage aufwirft, wer welche Bilder verwenden darf.

    Als dann aus Rache peinliche Fotos und Videos im Netz auftauchen, sind die Folgen für die persönlich Betroffenen unübersehbar. Sowohl während der Aufführung des Theaterstücks als auch bei der anschließenden Nachbesprechung mit den Schauspielern wurden weitere Phänomene des Cybermobbings und der Internetkriminalität - wie Beleidigungen, elektronische Kettenbriefe oder blöde Anmachen -angesprochen und mögliche Wege aus dem Dilemma aufgezeigt.

    Nicht nur die Schüler der jüngeren Jahrgänge, sondern auch deren Eltern hatten im zeitlichen Umfeld der Theateraufführung die Gelegenheit, über die Thematik ins Gespräch zu kommen. Hierfür stand beiden Schulen mit Polizeihauptkommissar Hartmut Bruns vom Präventionsteam des Polizeikommissariats Meppen ein kompetenter Ansprechpartner zur Seite, der zu Fragen rund um den Umgang mit den bekanntesten sozialen Netzwerken zur Verfügung stand.

     

    Hier geht´s zum Artikel

     

     

  • Safaritour in Emmen

    Zum Abschluss des Schuljahres erkundeten 25 Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Geschichte und Niederländisch den Wildlands Adventure Zoo in Emmen. Ein besonderes Highlight stellte dabei die Safaritour dar, bei der aus nächster Nähe Giraffen, Nashörner, Zebras, Kamele und Paviane betrachtet werden konnten. Bei einer Bootstour durch den Dschungel entdeckten die Schülerinnen und Schüler unter anderem Klammeraffen und Kattas aus Madagaskar. Die Fahrt mit der Achterbahn „Tweestryd“ sorgte für Spannung und bei einer 4D-Testfahrt konnte das Polargebiet erforscht werden. Nach dem Zoobesuch ging es in die Innenstadt vom Emmen, die sich direkt gegenüber des Zoos befindet. Begleitet wurde die Fahrt von Frau Griep und Frau Roelfes. Vielen Dank dafür!

Seite:

Aktuelles

Kontakt

  • Martinus-Oberschule
    Bischof-Demann-Straße 6
    49733 Haren (Ems)
  • 05932 7251-0

Fotogalerie